Social Media Lockerz

Social Media Lockerz

April 15, 2013 0 Von TheWriter

Lockerz

Social Media Lockerz

Social Media Lockerz – Mit über 45 millionen uniquen Nutzern hat Lockerz innerhalb weniger Jahre eine der größten Social Commerce Plattformen aufgebaut. Das Startup, welches unter anderen Kleiner Perkins als Investor für sich gewinnen konnte, spricht die Zielgruppe junger Frauen und Männer zwischen 13 und 35 (Generation Z) an um eine Community aus „Trendsettern und Tastemakers“ zu erschaffen.

Nutzer werden für fast jede Aktion, die sie auf der Plattform ausführen belohnt. Dazu gehört das Verschicken von Einladungen, Anhören von Musik, Teilnahme an Umfragen, genauso wie das hochladen von Content oder der einfache Login.

Die PTZ Belohnungen eine virtuellen Währung bei Lockerz

Belohnungen werden in einer virtuellen Währung den „PTZ“ ausgezahlt. Wobei PTZ jeweils nur im Lockerz Store ausgegeben werden können. Allein im letzten Jahr wurden 3 Milliarden PTZ umgesetzt. Das und nicht zuletzt die vielversprechende Zielgruppe sind wohl die Gründe warum Lockerz namhafte Marken wie 7 for All Mankind, James Jeans, Xbox 360, Nintendo, SkullCandy, Canon, und Olympus auf die Plattform bringen konnte.

Ist das Belohnungssystem nachhaltig?

Das unbeteiligte Beobachter, allerdings, fragt sich ob ein derart durchschaubares Belohnungssystem nachhaltig ist. Selbst der Zielgruppe der jungen Erwachsenen dürfe irgendwann ein Licht aufgehen, dass sie hier für einen Stundenlohn von durchschnittlich 3 cent „arbeiten“. Dennoch ist ein gewisser Suchtfaktor durch die den spielerischen Zugang nicht zu verleugnen.

PTZ in Zukunft auch in anderen Stores

Und die Zahlen sprechen definitiv für sich. Gründer Savitt verspricht zudem, das die PTZ in Zukunft auch in anderen Stores verwendet werden können. Dafür baue man derzeit massiv Kooperationen auf. Erste Früchte dieser Bemühungen kann man bereits heute sehen: Tickermaster erlaub die Bezahlung mit PTZ. Nähere Einzelheiten wie genau PTZ umgetauscht werden können sind derzeit nicht bekannt.

Lockerz jetzt um Pinnwandfunktion erweitert

Anfang Februar hat Lockerz seine Plattform um Pinnwandfunktionen erweitert. Inspiriert von Pinterest können Nutzer jetzt Sammlungen von Produkten, Bildern und Videos erstellen, die sie aus dem Netz zusammengetragen haben. Natürlich werden sie auch hierfür mit PTZ belohnt. Elemente können auch „gerepinnt“ werden.

In diesem Fall erhält die originale Uploader die Belohnung. Lockerz liefert das obligatorische Bookmarklet, erlaubt aber auch den Upload direkt über die Seite.

Lockerz der Pinterest “Clone”

Lockerz hat die Pinterest Funktionen gnadenlos kopiert. Die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Ein bisschen scheint man deswegen ein schlechtes Gewissen bei Lockerz zu haben. Jedenfalls rechtfertigt Gründerin Kathy Savitt die Einführung des neuen Features als eines, das man schon seit längerem auf der Agenda hatte.

Lockerz wurde 2009 von CEO Kathy Savitt gegründet und hat bis jetzt nach eigenen Angaben mehr als $45 mio. an Funding bekommen. Zu den Investoren gehören neben Hauptinvestor DAG Ventures, Liberty Media und Liberty’s CEO, Greg Maffei, genauso wie Kleiner Perkins Caufield & Byers. Neu dazu gekommen ist Live Nation Entertainment (Ticketmaster). Lockerz will seine Akquisitionsstrategie in den nächsten Monaten weiter implementieren. Anfang 2011 hatte man bereits Plixi, eine Foto Sharing Seite und AddToAny, eine Content Sharing Seite, gekauft. Derzeit arbeiten mehr 70 Mitarbeiter für Lockerz.

 

Lockerz Einladungsspam

Lockerz wurde vor allem durch seinen Einladungsspams welcher von Lockerz versendet wurde bekannt.
Zugang zu dem März 2009 gestarteten Sozialen Netzwerkdienst Lockerz erhält man nur per Einladung.
Das erhebt den Anschein einer elitären Community an. In Wirklichkeit ist es aber eigentlich nur ein weiterer Werbekniff, da Mitglieder für jede gelungene Einladung systemeigene Punkte (PTZ) erhalten.

Pro geworbenen Freund erhält man zwei Punkte, für die man Preise erhalten kann. Mit dieser aggressiven, sehr effektiven Werbemethode entwickelte die junge Plattform innerhalb kürzester Zeit eine unglaubliche Präsenz, während in Foren eine Flut von Anfragen über Lockerz und auf den E-Mail-Servern eine Flut von Einladungen landete.